Aktuell

Mitarbeiter/in gesucht

Zur Betreuung unserer Mitglieder suchen wir für unsere Hauptgeschäftsstelle in Konstanz  zum nächstmöglichen Termin eine/n Mitarbeiter/in für alle anfallenden Verwaltungstätigkeiten. Die Arbeitszeit beträgt sieben bis zehn Stunden wöchentlich, im Wechsel vor- und nachmittags. Es handelt sich eine Beschäftigung auf 450 Euro-Basis.

Wird Ihre Nebenkostenabrechnung immer höher? Oder zahlen Sie überhaupt zuviel Miete? Der Deutsche Mieterbund Bodensee e.V. ist Ihr sachkundiger Ansprechpartner, wenn Sie als Mieter Rat und Hilfe benötigen.

Informieren Sie sich hier über unsere Leistungen, und schließen Sie sich noch heute unserer starken Gemeinschaft an.

Ihr
Herbert Weber
Vorsitzender

Aktuell

Wir wünschen ein glückliches neues Jahr!

Allen Mietern wünschen wir  ein gutes neues Jahr, möglichst ohne Mieterhöhung oder andere unangenehme Überraschungen. Unsere Hauptgeschäftsstelle öffnet wieder am Mittwoch, den 2. Januar. In den Beratungsstellen Singen, Überlingen und Radolfzell starten die  Mieterberatungen ab dem 9. Januar.

Staatssekretärin begrüßt Mietervereine aus Südbaden in Berlin

Auf Einladung der SPD-Bundestagsabgeordneten und Parlamentarischen Staatssekretärin Rita Schwarzelühr-Sutter nahmen vom 26. bis 29. November 50 Aktive aus unterschiedlichen Mietervereinen der Regionen Lörrach, Bodensee und Rottweil an einer Informationsfahrt des Presse- und Informationsamtes der Bundesregierung in der Hauptstadt Berlin teil, darunter Vorstandsmitglieder, Rechtsberater und Mitarbeiterinnen. Auf dem Programm standen ein Informationsgespräch im Bundesministerium der Justiz

[weiterlesen …]

SWR berichtet von Modernisierungen

Die Modernisierungen in der Konstanzer Schwaketenstraße stoßen auf großes Interesse der Medien. Kein Wunder: Selten wird so deutlich, welche irrsinnige Folgen die mietrechtliche Behandlung von Modernisierungen auf Kosten der Mieter hat. Mieterbund-Bodensee Sprecher Winfried Kropp sagte dem SWR: “Modernisierungen sind ein Geschäftsmodell, weil sich so Renditen erzielen lassen, die im normalen Mietrecht nicht möglich wären.”

[weiterlesen …]

Wohnungspolitik

Stopp der Stadtentwicklung ist kein Umweltschutz

“Wer abstrakt über die Grenzen des Wachstums spricht, sollte konkret sagen, welche Bevölkerungsgruppen auf Dauer nichts mehr in der  Stadt Konstanz zu suchen haben: Busfahrerinnen? Krankenspfleger? Feuerwehrleute? Studierende? Flüchtlinge?“, sagte der Vorsitzende des Mieterbunds Bodensee zur Stellungnahme der Konstanzer Ortsgruppe des Bunds für Umwelt und Naturschutzes gegen den geplanten neuen Stadtteil nördlich des Hafner in

[weiterlesen …]

Ausstellung

Die kleine Insel unserer Fantasie

Neue Ausstellung in der kleinen Galerie des Mieterbunds Bodensee, die Bilder der Konstanzer Künsterin und Buchautorin Susanne Zeitz präsentiert. Unter dem Titel ihres neuen Buchs  “Die kleine Insel unserer Fantasie Teil 2” präsentiert sie Bilder in Acryl, Pastell, Kohle, Tusche und Gouache. Susanne Zeitz arbeitet als Kunsttherapeutin und freie Buchautorin und Malerin. Sie lebt in

[weiterlesen …]

Mieterbund Bodensee

Zu wenige Wohnungen lassen die Mieten steigen

„Die Stadt Radolfzell braucht eine eigene Wohnungsbaugesellschaft.“ Diese Forderung erhob der Vorsitzende des  Mieterbund Bodensee, Herbert Weber auf der Bezirksversammlung des Mieterbunds in Radolfzell. Er lobte die Stadtverwaltung, weil sie 2017 erstmals eine verlässliche Übersicht über das Mietpreisniveau in einem Mietspiegel erarbeitet hat. Dieser zeige allerdings, wie teuer das Wohnen in Radolfzell geworden sei.